Frau Holle und der Zauberer von Oz

Judy Garland wurde mit der Rolle der kleinen Dorothy im Zauberer von Oz weltberühmt. Dorothy und ihr Hund werden von einem Wirbelsturm mitsamt ihrer Almhütte in das Reich Oz getragen.

Als die Hütte dort unsanft landet, begräbt sie die böse Osthexe.  Auf dem Weg zum mächtigen Oz, macht Doro die Bekanntschaft dreier, sonderbarer Gesellen: Die Vogelscheuche, die sich Verstand wünscht, der Blechmann, der sich ein Herz wünscht und der feige Löwe, der sich Mut wünscht, Sie beschließen Dorothy zum mächtigen Oz zu begleiten, der im Smaragdland wohnt.

Zugegeben, amerikanische Märchen tragen etwas dick auf, aber wie alle Märchen, beschreibt Garlands Paraderolle doch ein Stück Lebenswirklichkeit.  Mein liberales Herz trug mich nach einem Wirbelsturm im Jahr 2015 zu der Partei ALFA, in der ich aufschlug, wie die Bretterbude der Garland im Reich Oz. Ich war so zuversichtlich und voller Tatendrang, dass ich für einen Posten im Vorstand kandidierte und auch gewählt wurde.  Rastlos machte ich mich auf, etwas großes aufzubauen, nämlich eine neue wahrhaftig liberale Partei. Allerdings merkte ich bald, dass ich nicht die Zauberschuhe der Hexe des Ostens an hatte, hingegen aber die gleichen Weggefährten.

Unzählige Zigaretten und Tässchen meines geliebten Mocambos raubten mir die Nachtruhe. Die beste aller Frauen stellte mir zuweilen einfache Fragen wie: „was ist 5x 5“, um herauszufinden ob ich noch bei Verstand bin. Während Garland ja nur die Hacken ihrer Zauberschuhe zusammenhauen musste, war es an mir mit viel Arbeit etwas zu bewegen, denn meine Sneakers haben keine Zauberkraft und meine Weggefährten leider auch nicht. Ganz im Gegenteil.

Der mächtige Oz im Smaragdland ist mit seinen Weggefährten im EU Parlament und redet von morgens bis abends den gleichen Blech, der wiederum von den Parteigenossen unaufhörlich mehr oder minder reflektiert, wiederholt wird. Im Smaragdland Facebook, werden deshalb unzählige Kurzstatements verbreitet. Aus organisatorischen Gründen werden im Smaragdland Gruppen gebildet mit immer denselben Mitgliedern.  So ist es nämlich einfacher unliebsame Beiträge zu löschen. Unliebsam sind  solche Beiträge, die Kritik beinhalten. Gerade gestern habe ich eine wirklich witzige Szenerie beobachtet. In der sogenannten „offenen Mitgliedergruppe“ stand über mehr als 8 Stunden ein in hohem Maße antisemitischer Beitrag. Die Administratoren taten nichts. Nachdem sich dann ein Mitglied hierüber empörte und darüber eine Diskussion entflammte, wurde jener Beitrag gelöscht. Die Israelhetze aber nicht. Das ist eben eine Meinung, sagten die Admins und man müsse das aushalten. Tatsächlich ist es aber so, dass man den Autor – ein allseits bekannter dumm daher redender und Verschwörungstheoretiker, gerne mag und ja im Prinzip gleicher Meinung ist.  Das so ein Schmutz und Dreck auf der Seite eine liberalen Partei nichts verloren hat, auf die Idee kommt keiner, denn die LKR ist weder liberal noch konservativ, sondern reaktionär und spießig.

Wegen solcher Posts und dem Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit haben bereits hunderte Mitglieder gekündigt und sich angewidert abgewandt. Je länger der Erfolg ausbleibt, desto einsilbiger und deftiger werden die Statements der Verbliebenen.

Nun aber wieder zu den Weggefährten. Die Vogelscheuche hat keinen Verstand und wünscht sich diesen auch nicht. Vogelscheuchen stehen einfach nur am Acker und vertreiben interessierte Vögel. Als ich der Vogelscheuche sagte, „du hast keinen Verstand“, hat sie mich im Smaragdland blockiert. Vogelscheuchen wollen über Kritik nicht reflektieren und diese schon gar nicht lesen. Die Vogelscheuche macht ihren Job gut. Die Tage konnte ich eine Abhandlung der Vogelscheuche über den Besuch türkischer Politiker lesen.  Als Obervogelscheuche der Partei der klugen Köpfe wurde mit gestelzten Worten eine akademische Begründung dafür gesucht, wie man türkische Minister davon abhalten kann in Deutschland zu reden. Meinungsfreiheit hin oder her, liberal sind wir, wenn man sich die Freiheit nimmt, in der Singstunde noch eine Weizenbier zu trinken.

Die feigen Löwen gibt es zuhauf. Sie teilen Fake News; ohne die Quelle zu prüfen oder gar zu kritisieren werden Fakes verbreitet, die im Smaragdland schon tagelang als Schund geoutet sind. Kaum einer der Feiglinge geht in die Öffentlichkeit. Man könnte meinen der Wahlspruch der Partei heißt „toujours entre nous“. Einige sind derart diskret, dass ich oft dachte, die Person an sich ist ein Fake. Andere sorgen dafür, dass ihre Stellungnahmen zum Elend der Welt so geschraubt und krude sind,, dass kaum jemand den Zugang dazu findet. Das ist natürlich auch sehr wichtig, den in der Partei der klugen Köpfe werden stets kluge Dinge gesagt; je unverständlicher desto klüger.  Es gibt einen regelrechten Wettbewerb darin  , Unverständliches zu produzieren, um Wähler von der Klugheit zu überzeugen. Wer die Kunst der geschraubten Rede nicht versteht, fügt in seinen Text derart viele Kommata ein, dass selbst geübte Leser tagelang brauchen, den Text zu verstehen.  Fragt man danach, was das soll, wird man blockiert.

Die Blechmänner sind eine gelungene Mischung aus feig und dumm. Aber sie blockieren einen auch und zwar immer dann, wenn man ihnen zuruft Postenjäger zu sein.

Ich habe mich mit der Queen beschäftigt und mit der Titanic. Freilich ging es immer um die LKR, die Liberal- konservativen Reformer, wie sich die ehemalige Partei ALFA nun nennt. Und ja, ich war Mitglied und im Landesvorstand. Heute habe ich ein letztes Mal über mich und mein Verhältnis zu LKR nachgedacht. @ delicatessenGerd: Ja ich bin enttäuscht und Nein, deshalb bin ich nicht ausgetreten. Ich bin ausgetreten, weil ich erkannt habe, dass man mit immer den gleichen Leuten immer nur den selben Brei kochen kann. Das wollte ich aber nicht.

„Viele Köche sind des Hasen Tod“  (Inge Meysel)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s